KAB Diözesanverband Köln

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

02.05.2019

Tag der Arbeit

Digitale Arbeitswelt menschenwürdig – Jetzt!

Am 1. Mai beteiligten sich die KAB Stadt- und Kreisverbände an unterschiedlichen Veranstaltungen zum Tag der Arbeit.

Unsere Forderungen:

Digitale Arbeitswelt menschenwürdig – Jetzt!
Die Digitale Arbeitswelt muss menschenwürdig gestaltet werden, dazu gehört für uns, dass

  • in allen Tätigkeitsbereichen vor der Einführung digitaler Technik eine umfangreiche Diskussion dazu stattfinden muss, ob ihre Einführung sowohl finanziell als auch ethisch sinnvoll und wünschenswert ist.

  • Arbeitgeber*innen gesetzlich dazu verpflichtet werden müssen, bei Transformationsprozessen Arbeitnehmer*innen zu beteiligen.

    Gleichberechtigten Zugang zu lebenslangem Lernen schaffen – Jetzt!

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche erfordert lebenslanges Lernen, deshalb muss 

  • das Bildungssystem so umgestaltet und finanziell ausgestattet werden, dass alle Menschen jeglichen Alters für das digitale Zeitalter qualifiziert werden können. Dazu gehört neben der Vermittlung von technischem Know-How und Medienkompetenz z. B. auch das Fördern von Soft-Skills wie Kreativität, Empathie, Kommunikation oder Entscheidungsfähigkeit sowie die Schulung von Fähigkeiten wie Reflexion und Organisation von Informationen und Wissen.

  • der Zugang zu lebenslangem Lernen niederschwellig und dauerhaft sein. Staat und Arbeitgeber*innen stehen in der Verantwortung diesen Zugang zu ermöglichen, z.B. durch Freistellungen, Möglichkeiten der überbetrieblichen Qualifizierung für Klein- und mittelständige Betriebe, etc.

    Menschengerechte Arbeitszeiten – Jetzt!

Die Digitalisierung führt zu einer Flexibilisierung der Arbeitszeit. Sie muss so gestaltet werden, dass sie dem Arbeitnehmenden dient, dazu gehört für uns,

  • dass die Verfügbarkeit schriftlich geregelt wird und die Arbeitnehmer*innen zur Erbringung eines Stundennachweis‘ verpflichtet werden.

  • die Zahlung eines Wochenendzuschlags.

  • die zur Verfügungstellung einer Arbeitsplatzausstattung beim Homeoffice.

Garantiertes Grundeinkommen – Jetzt!

Die mit der Digitalisierung einhergehenden gewaltigen Veränderungen der Arbeitswelt müssen sozial abgesichert sein, d. h., dass

  • die Sozialsysteme so umgebaut werden müssen, dass sie auch Menschen mit Patchwork-Biographien und prekären Beschäftigungsverhältnissen bis hin zu und einschließlich der Rente absichern.
    Das KAB-Grundeinkommensmodell bietet hierfür eine mögliche Lösung.

Foto: Michael Inden/Oliver Pütz